Talentfrei? Das können wir!

Bei der Blogparade „Vorsicht, talentfreie Zone!“ von Frau Alma, müssen wir unbedingt mitmachen. Ich glaube, talentfrei können wir ziemlich gut.

Ehrlich gesagt, muss ich auf Spaziergängen des öfteren schmuzeln. Wenn ich Hundebesitzer und ihre Hunde sehe, die einfach jeden Trick auf den Punkt genau können, dann staune ich manchmal schon gar nicht schlecht. Dann blicke ich an meiner Leine herunter und denke mir, wie gut dass wenigstens das Pfötchengeben funktioniert. Für Yoka ist Pfötchengeben schon der allergrößte Trick. Bei allem anderen schauen wir blöd aus der Wäsche.

Mit irgendeinem Gegenstand im Maul herumlaufen, dass kann Yoka. Aber was zum Teufel ist den apportieren? Ich habe schon so einiges versucht. Sie schaut mich aber immer noch so an, als ob ich von ihr verlangen würde, dass sie sich ihr Fressen selber machen soll. Kommt Yoka dann doch mal angelaufen, kann es schon mal passieren, dass sie nicht rechtzeitig abbremst und mich abräumt, wie eine Bowlingkugel. Ohja, das mit dem bremsen müssen wir noch üben;)

img_4076-2Vergiss es, den Ball bekommst du nicht!

Yoka bellt gerne und geht selten bei Fuß. Ich bin schon glücklich, wenn sie nicht an der Leine zieht.

Manchmal bin ich selbst ein bisschen verwundert, wenn sie sich, in meinen Augen, dann doch mal vorbildlich verhält. Ich finde uns trotzdem toll und das einzigste, was mir wirklich wichtig ist, dass wir zusammen harmonieren und jeder dem anderen seine Fehler verzeiht.

Advertisements

12 Kommentare zu „Talentfrei? Das können wir!“

  1. Willkommen in der talentfreien Zone. 🙂
    Das Yoka als Bowlingkugel angeschossen kommt und Dich abräumt ist wirklich ein wundervolles Bild.Ich hoffe, es tut nicht zu sehr weh und du kannst mit möglichen Umstehenden wenigstens mitlachen. Und wenn einer von denen das gaaanz zufälligerweise mal filmen sollte…
    Herzliche Grüße
    Stephie mit Enki und Luna

    Gefällt mir

  2. Das kenne ich nur zu gut!!! Mein Hund ist ein richtiger Frechdachs und hört nur wenn er grade will. Aber wir haben Spaß zusammen und ich kann viel über ihn lachen. Besser als ein Hund der nicht mehr selber denkt und nur das tut was sein Herrchen sagt.

    Gefällt 1 Person

  3. Klingt irgendwie nach meinem 😀 nur das meiner nicht der wilde sondern der ruhige ist und sich dann plötzlich hinsetzt und gefühlt einen Anker gesetzt hat. Dann geht nämlich gar nichts mehr und ich muss schauen was ich mache:D bei 50 Kilo kann man ihn auch nicht mal eben weiter tragen 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s